Rehasport

Vom Arzt verordnet

Der Rehabilitationssport ist ein ärztlich verordnetes Bewegungstraining. Es kann als Fortsetzung nach einer ambulanten/stationären Rehabilitation oder auch für Menschen mit chronischen Beschwerden eingesetzt werden. Ursprünglich kommt der Rehabilitationssport aus dem Behindertensport und zählt bis heute nicht zu den Heilmitteln und belastet daher nicht das Heilmittelbudget des Arztes. Er wird primär von den Krankenkassen mit dem Ziel der Hilfe zur Selbsthilfe zur Verfügung gestellt.

Die Kostenträger des Rehabilitationssports können die Rentenversicherung, die Krankenkasse oder die Unfallversicherung sein. Die Dauer der Maßnahmen reicht von 6 Monaten bis zu 36 Monaten und ist mit der jeweiligen Indikation verknüpft. Die Verordnung muss durch einen Arzt ausgestellt werden. Die Durchführung wird in Gruppen mit dafür speziell ausgebildeten Übungsleitern sichergestellt.

Verordnet werden können als Erstverordnung durch einen zugelassenen Arzt:

  • 50 Übungseinheiten in 18 Monaten
  • 120 Übungseinheiten in 36 Monaten
  • In der Regel ein- bis zweimal pro Woche


Rehasport kann gezielt zur Bewegungstherapie bei orthopädischen Problemstellungen wie Rücken-, Knie-, Hüft- und Schulterproblemen, sowie Arthrose und Osteoporose eingesetzt werden. 3 Schritte zum Rehasport:

  • Wenn dein Arzt den Rehasport befürwortet, stellt er dir eine Verordnung dafür aus
  • Diese Verordnung muss von deiner Krankenkasse (außer IKK Südwest) genehmigt werden. Bevor du die Verordnung an deine Krankenkasse schickst, unterschreib sie bitte auf der Rückseite in dem dafür vorgesehenen Feld. Links daneben bitte den Anbieter für Rehasport eintragen: RehaSportplus e.V. im „aktivZIRKEL“, Bezirksamtsstr. 27, 67806 Rockenhausen
  • Wenn die Genehmigung durch deine Krankenkasse vorliegt, vereinbare unter 06361 99 44 40 dein persönliches Beratungsgespräch. Hier erfährst du die Termine, wann Rehasport angeboten wird und bekommst alle weiteren wichtigen Informationen zum Ablauf des Rehasports.


Mitmachen kann jeder, egal ob gesetzlich oder privat versichert. Auch wer keine Verordnung hat, kann am Rehasport teilnehmen.



  Jetzt Termin vereinbaren!